Kontakt
Behandlung

Zahnimplantate Chemnitz

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen eingefügt werden – und zwar an derselben Stelle, an der sich zuvor die natürliche Zahnwurzel befand. Sie heilen dort ein und geben Kronen, Brücken oder Prothesen festen Halt.

Die Vorteile von Zahnimplantaten:

  • Implantatgetragener Zahnersatz bietet ein natürliches Kaugefühl und ist kaum von den echten Zähnen zu unterscheiden.
  • Zur Befestigung müssen keine Nachbarzähne beschliffen werden – deren gesunde Substanz bleibt erhalten.
  • Durch die natürliche Belastung bleibt der Kieferknochen in Form und bildet sich nicht zurück.
  • Implantatgetragene Vollprothesen bieten deutlich mehr Halt als herkömmliche Versorgungen und somit oftmals mehr Lebensqualität.
Platzhalter Smile 3D
Platzhalter Smile 3D

Unsere Besonderheiten in der Implantologie:

  • Fachkompetenz: DS Andreas Krüger M.Sc., M.Sc. hat im Bereich Implantologie zwei postgraduale Studiengänge mit dem akademischen Grad „Master of Science“ erfolgreich abgeschlossen. Zudem ist er berechtigt, die Implantologie als Tätigkeitsschwerpunkt zu führen. Für Sie ist dies der Beleg seiner umfassenden Qualifikation und Fachkompetenz.
  • 3D-Planung: Bei schwierigeren Ausgangssituationen planen wir die Implantation vorab präzise und dreidimensional am Computer – für eine gewebeschonendere, sicherere Behandlung.
  • Knochenaufbau: Auch bei zurückgegangenem Kieferknochen ist dank moderner Methoden zum Knochenaufbau in aller Regel eine Implantation möglich.

So verläuft eine Implantatbehandlung:

Wir untersuchen zunächst, ob die Voraussetzungen für eine Implantation gegeben sind. Wichtig ist zum Beispiel, dass keine Entzündungen wie eine Parodontitis bestehen – diese müssen vorher behandelt werden. Auch muss der Kieferknochen ausreichend fest, hoch und breit sein, um ein Implantat sicher tragen zu können. Ist dies nicht der Fall, kann unter Umständen ein Knochenaufbau erfolgen.

Die Implantation selbst planen wir am Computer – mit dreidimensionalen Röntgenbildern und einer speziellen Software.

Für die Implantation nutzen wir einen chirurgischen Implantationsmotor, um die künstliche Zahnwurzel sicher und gewebeschonend einzufügen. Nach der Einheilphase (in der Regel drei bis sechs Monate) kann der endgültige Zahnersatz befestigt werden.

Um ein Zahnimplantat – und den damit verbundenen Zahnersatz – langfristig zu erhalten, empfehlen wir Ihnen regelmäßige und engmaschige Nachsorgetermine. Wir stimmen sie individuell mit Ihnen ab und nehmen Sie gerne in unser Recallsystem auf, damit Sie keinen Termin verpassen.

Ausführliche Informationen rund um Zahnimplantate erhalten Sie im Ratgeber Zähne.