Kontakt
Behandlung

Wurzelkanalbehandlung

Ist das Zahnmark im Innern eines Zahns entzündet oder die Wurzel durch einen Unfall stark beschädigt, ist eine Wurzelkanalbehandlung erforderlich, um den Zahn erhalten zu können.

Platzhalter Smile 3D

So verläuft eine Wurzelkanalbehandlung

Damit die Entzündung abklingen kann, müssen das erkrankte Gewebe und alle Bakterien aus den Wurzelkanälen entfernt werden. Dazu öffnen wir den Zahn, reinigen und desinfizieren die Kanäle und verschließen sie mit einem speziellen, bakteriendichten Material. Anschließend kann der Zahn mit einem Inlay oder einer Krone wiederaufgebaut werden.

Technik für den Zahnerhalt

Bei der Wurzelkanalbehandlung ist besondere Präzision gefragt, da ein Wurzelkanal durchschnittlich nur einen Durchmesser von 0,2 mm hat. Deshalb findet die gesamte Behandlung unter der starken Vergrößerung unserer Lupenbrille statt. Außerdem schirmen wir den Zahn mit Kofferdam, einem medizinischen Gummituch, von der Mundhöhle ab, damit keine Bakterien eindringen können.

Wir nutzen ein elektrisches Längenmessgerät, das uns anzeigt, wo der Wurzelkanal im Kieferknochen endet. Mit maschinellen Instrumenten können wir den Kanal dann im Anschluss äußerst genau bis zum Ende reinigen, desinfizieren und aufbereiten.

Mehr über die Wurzelkanalbehandlung erfahren Sie im Ratgeber Zähne.