Kontakt
Behandlung

Füllungen & Inlays

Zahnfarbene Füllmaterialien sind eine gute Möglichkeit, nach einer Karies- oder Wurzelbehandlung den Zahn wiederaufzubauen. Sie sind ästhetisch, unauffällig und langfristig haltbar.

Welches Material gewählt werden sollte, hängt davon ab, an welcher Stelle sich die Schädigung befindet, wie viel erkrankte Zahnsubstanz entfernt und ob ein Milchzahn oder ein bleibender Zahn behandelt werden muss.

Platzhalter Smile 3D

Füllungen und Inlays im Überblick:

Kompomerfüllungen sind nicht ganz so haltbar wie Kunststofffüllungen oder Keramikinlays. Deshalb sind sie in der Regel nur bei Zähnen sinnvoll, die geringen Kaukräften ausgesetzt sind (wie die oberen Schneide- und Eckzähne), oder bei Milchzähnen.

Kompositfüllungen bestehen aus einer Kunststoff-Keramik-Mischung und eignen sich sehr gut bei kleineren bis mittleren Kariesschäden. Sie werden Schicht für Schicht in den Zahn eingebracht, wobei nach jeder Schicht eine Aushärtung mit Licht erfolgt. Komposite sind zahnfarben, sehr stabil und gut verträglich.

Keramik ähnelt der natürlichen Zahnsubstanz funktional und optisch ganz besonders. Keramikinlays sind glatt und daher bakterienabweisend, können exakt an Ihre Zahnfarbe angeglichen werden und sind erfahrungsgemäß sehr lange haltbar. Mit unserem CEREC®-Gerät können wir ein Keramikinlay häufig in nur einer Sitzung digital planen und herstellen – Sie gehen noch am selben Tag mit Ihrem fertig versorgten Zahn nach Hause.

Weitere Informationen zum Thema Füllungen und Inlays erhalten Sie im Ratgeber Zähne.